Ungarn: Impfstofflieferung von Pfizer-BioNTech „weniger als erwartet“

Ungarn wird am Dienstag eine weitere Lieferung des Pfizer-BioNTech-Coronavirus-Impfstoffs erhalten, die ausreicht, um 35.685 Menschen zu impfen, sagte Cecília Müller, die Landesamtsärztin, bei einer Pressekonferenz – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Menge, fügte sie hinzu, sei „etwas weniger“ als erwartet. Bisher hat Ungarn genug Impfstoffe erhalten, um 129.860 Menschen zu impfen, und 123.188 Menschen haben ihre Impfungen erhalten, darunter mehr als 10.000 Bewohner und Angestellte in Altenpflegeheimen. Sie sagte, es sei entscheidend, Impfstofflieferanten außerhalb der Europäischen Union zu finden, und fügte hinzu, dass das Land gleichzeitig nur „sichere und wirksame Impfstoffe“ verwenden sollte. In Bezug auf den chinesischen Impfstoff sagte sie, es handele sich um eine traditionelle Art von Impfung, „die sich bewährt hat und die Patienten nicht krank macht“.