Gefro Banner

Mercedes-Benz – Attraktiver Arbeitgeber in Ungarn

Die ungarische Tochter des Autobauers Mercedes-Benz hat seinen zweiten Platz unter den attraktivsten Arbeitgebern Ungarns vom Vorjahr verteidigt. Das teilte die Mercedes-Benz Manufacturing Hungary Kft. Am Donnerstag mit. Im Ergebnis einer Umfrage der Unternehmensberatung Aon Hewitt und der Internationalen Studentenorganisation AIESEC musste sich die junge Produktionsstätte in Kecskemét unter 243 Firmen nur einem anderen deutschen Autobauer in Ungarn, der Audi Hungaria Motor Kft., geschlagen geben.

Die Fahrzeuge der B-Klasse und der viertürige Coupé CLA seien so erfolgreich beim Kunden, dass sich die Fabrik in Kecskemét nach Aussage des Geschäftsführenden Direktors Frank Klein über volle Auftragsbücher freuen kann. Vom April an wird dort auch an Samstagen gearbeitet. Mit der Einführung von Arbeitszeitkonten seien die Arbeitsplätze und die materielle Stabilität für die Beschäftigten gesichert.

Im März vorigen Jahres hatte Mercedes-Benz nur vier Jahre nach der Standortwahl die Produktion in Kecskemét aufgenommen. Die Beschäftigtenzahl stieg mit Jahresbeginn auf über 3000. Die Daimler AG führte in Ungarn die duale Ausbildung ein und schloss ein Abkommen über strategische Partnerschaft mit der Regierung, als dessen Ziel die Region Kecskemét zu einem Zentrum der Autoindustrie werden soll.