Ungarn: Wirtschaftswachstum wird auf Investitionen beruhen

Das Wirtschaftswachstum in den kommenden Jahren wird auf der Aufrechterhaltung einer hohen Investitionsrate beruhen, sagte Finanzminister Mihály Varga – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Ungarns Maßnahmen zum Schutz der Wirtschaft während der Epidemie konzentrierten sich in erster Linie darauf, die Rate der nationalen Wirtschaft und der staatlichen Investitionen auf einem hohen Niveau zu halten, sagte Varga auf dem Jahreseröffnungsforum der ungarischen Industrie- und Handelskammer. Dies habe dem Wachstum im vergangenen Jahr erhebliche Impulse gegeben, fügte er hinzu.

Im europäischen Vergleich lag Ungarn in den ersten drei Quartalen des Jahres 2020 bei den volkswirtschaftlichen Investitionen an zweiter Stelle und bei den staatlichen Investitionen an erster Stelle, sagte Varga. Das zweite Quartal dieses Jahres werde ein Wendepunkt sein, das Wirtschaftswachstum werde voraussichtlich zweistellig werden, fügte er hinzu.