Budapest bereitet „Tourismus-Wiedereröffnungspaket“ zur Unterstützung des Gastgewerbes vor

Die Budapester Stadtverwaltung bereitet ein „Wiedereröffnungspaket“ vor, um dem Gastgewerbe nach der für das Frühjahr erwarteten Aufhebung der mit dem Coronavirus verbundenen Beschränkungen zu helfen, sagte eine stellvertretende Bürgermeisterin – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Stadtverwaltung werde die für Restaurantterrassen verfügbaren Flächen erweitern und die Bürokratie bei tourismusbezogenen Anfragen abbauen, sagte Erzsébet Németh Gy. Budapest werde auch „die Pacht für Terrassenflächen um fast 100 % reduzieren“, die Nutzung öffentlicher Räume ausweiten und Rabatte auf Pachtverträge ausweiten, sagte Németh Gy. In der Zwischenzeit wird auch die Bürokratie bei der Organisation von Veranstaltungen abgebaut, sagte sie.

Bei der Wiedereröffnung der Wirtschaft wird die Stadtführung darauf hinarbeiten, die Meinungen von Experten zu berücksichtigen und die Sicherheit der Menschen zu bewahren, fügte sie hinzu.