Gefro Banner

Veranstaltungszentrum Rádpuszta wird erweitert

Die gepflegte Anlage der Rádpuszta unweit von Balatonszemes und Balatonlelle hat sich mit dem 180 Jahre alten Weinkeller, mit rustikaler Csárda, Reitervorführungen und Reitunterricht in den letzten Jahren zu einem Anziehungspunkt für alle entwickelt.

Busse mit Touristen kommen zur Vorführung mit ungarischen Pferdehirten, den Csikós, und anschließendem Gulaschessen, Pferdeliebhaber besichtigen die Ställe, reiten oder fahren Kutsche. Weinliebhaber lassen sich im Keller von der Qualität der hiesigen Weine überzeugen und viele junge Paare schließen hier im schönen Ambiente der alten Kirchenruine und der naturnahen Anlage den Bund der Ehe.

Nun soll die Rádpuszta weiter ausgebaut werden. „Mit Hilfe von EU-Fördermitteln in Höhe von 460 Millionen Forint entstehen ein `Haus der ungarischen Weine`, eine Veranstaltungshalle, Sportplätze und eine Pferdebahn”, sagte der Eigentümer, Antal Zoltán Fekete, gegenüber Medienvertretern. Die geplanten Erweiterungen und Umbauten auf der 6,5 Hektar großen Anlage in der Nähe eines Naturschutzgebietes sollen bis Ende 2014 fertig gestellt werden.

Danach werden die 56 riesigen, handgefertigten Holzfässer im 600 Quadratmeter großen ehemaligen Keller des Benediktiner-Klosters Tihany und späteren Musterkeller der Wein- und Sektfirma BB wieder eine sinnvolle Nutzung erfahren. Im großen Stil sollen im „Haus der ungarischen Weine“ in der Rádpuszta dann alle Weinregionen des Landes vorgestellt werden.

Im Veranstaltungszentrum Rádpuszta gibt es immer etwas Neues für die Besucher. So wurden im letzten Jahr ebenfalls mit Hilfe von EU-Fördermitteln in Höhe von 50 Millionen Forint ein riesiger Spielplatz für kleine und große Kinder angelegt, sowie Kutschen und Pferde gekauft. Von Balatonlelle aus ist die Anlage im Sommer nun auch bequem mit dem Dotto, einer Kleinbahn auf der Straße, zu erreichen. T.T.