Szijjártó: Impfstoff kommt aus dem Osten, Gas aus dem Westen

Péter Szijjártó, der Minister für Auswärtige Angelegenheiten und Handel, sagte, dass eine Impfstofflieferung aus dem Osten, die zum „Schutz von Menschenleben benötigt wird“, in Kürze in Ungarn eintreffen wird, während Gas, das „für die Industrie benötigt wird“, aus dem Westen kommt – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Szijjártó sagte, ein Frachtflugzeug der Regierung transportiere heute Abend eine zweite Lieferung von 180.000 Dosen Impfstoff aus Russland, während 90 Millionen Kubikmeter Flüssiggas aus den Vereinigten Staaten am Terminal Krk an der kroatischen Küste eintreffen und nach Ungarn geliefert werden. Er sagte, dass nach Erhalt der letzten russischen Lieferung die Impfstoffe aus dem Osten 1.776.000 Dosen erreicht haben werden. Der Minister fügte hinzu, dass in Bezug auf die Energieversorgung „wir nach siebzig Jahren sagen können, dass die westlichen Gaslieferungen nach Ungarn fließen“.