Várhelyi: EU muss Erweiterung vorantreiben

Olivér Várhelyi, EU-Kommissar für Erweiterung und Nachbarschaftspolitik, sagte in einem am Montag in der Tageszeitung „Magyar Nemzet“ veröffentlichten Interview, die EU müsse die Erweiterung vorantreiben, sie dürfe „keine Zeit mehr verlieren“ – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Das Ziel der EU sei das gleiche geblieben, nämlich Beitrittsgespräche mit Albanien und Nordmazedonien zu beginnen, sagte Várhelyi und fügte hinzu, dass entsprechende Regierungskonferenzen für Juni geplant seien. Bezüglich des anhaltenden Vetos Bulgariens gegen die Aufnahme offizieller Gespräche mit Nordmazedonien verwies der Kommissar auf die äußersten Bemühungen der EU, „die Situation zu lösen“. „Wenn diese Bemühungen scheitern, müssen wir erwägen, zwischenstaatliche Gespräche nur mit Albanien zu beginnen“, sagte Várhelyi und fügte hinzu, dass „ein bilateraler Streit nicht den gesamten Erweiterungsprozess aufhalten kann“.

In Bezug auf den Westbalkan, dem er letzte Woche einen Arbeitsbesuch abstattete, sagte Várhelyi, die EU erwarte, dass etwa 651.000 Dosen des Pfizer-Impfstoffs, den sie der Region zur Verfügung gestellt habe, die Effektivität der lokalen Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus deutlich erhöhen würden. Er sagte, die EU arbeite auch daran, der Region andere Arten von Impfstoffen zur Verfügung zu stellen, die innerhalb der EU zugelassen sind.

Auf die Frage, ob die EU Impfstoffe an die Länder ihrer Nachbarschaftspolitik liefern werde, sagte Várhelyi, der Plan sei, die östlichen Partner mit Impfstoffen zu versorgen, vorzugsweise nach einem ähnlichen Schema wie die Lieferungen an den westlichen Balkan. „Darüber hinaus plant die Europäische Kommission, in naher Zukunft mit Hilfe der polnischen Regierung, die als Vermittler fungiert, etwa 1,5 Millionen Dosen Impfstoffe in den Osten zu liefern. Eine weitere gute Nachricht ist, dass Ungarn Polen bei dieser Initiative helfen wird“, sagte Várhelyi und verwies auf den Brief von Außenminister Péter Szijjártó, in dem er der EU-Kommission den Beitrag Ungarns anbot, die Lieferung der Impfstoffe in die Region auf dem Luftweg zu unterstützen.