Katholiken in Ungarn wieder zur Sonntagsmesse eingeladen

Der Besuch der Sonntagsmesse ist ab sofort für Katholiken „wieder Pflicht“, mit Ausnahme von Alten und Kranken, die weiterhin davon befreit sind, teilte die ungarische katholische Bischofskonferenz (MKPK) am Donnerstag mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die durch die Coronavirus-Epidemie ausgelöste generelle Befreiung vom Besuch der Messe sei aufgehoben worden. Die Entscheidung basiere auf der Meinung von Epidemiologen, wobei die Aufhebung der Coronavirus-Beschränkungen und die hohe Rate der Geimpften berücksichtigt worden seien, so die Kirchenleitung.

Gleichzeitig haben die Diözesanbischöfe die Freiheit, aufgrund lokaler Bedürfnisse andere Regelungen einzuführen, so die MKPK. Die Bischöfe haben die Gläubigen gebeten, die Richtlinien zur sozialen Distanzierung zu beachten, Masken zu tragen und Handdesinfektionsmittel zu verwenden.