Bauproduktion in Ungarn erholt sich im März von niedrigem Niveau

Die Produktion des ungarischen Bausektors stieg im März um 4,3%, nachdem sie in der Basisperiode geschrumpft war, als sich das Land im Pandemie-Lockdown befand, so das Statistische Zentralamt (KSH) – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Produktion im Hochbau stieg um 6,4%, während die Produktion im Tiefbau unverändert blieb. Im Monatsvergleich stieg die Produktion um saison- und arbeitstäglich bereinigte 11,5%.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

In absoluten Zahlen belief sich die Produktion im Bausektor im März auf 386,0 Mrd. Forint (1,1 Mrd. EUR). Der Anteil des Hochbaus an der Gesamtleistung lag bei knapp 68%. Im Januar-März fiel die Bauproduktion im Jahresvergleich um 2,0%.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen