71 Prozent der ungarischen Haushalte nutzen einen Festnetz-Internetanschluss

71% der ungarischen Haushalte haben einen Festnetz-Internetanschluss, aber 1,5 Millionen Ungarn nutzen das Internet überhaupt nicht, so eine Umfrage der Nationalen Medien- und Infokommunikationsbehörde (NMHH) – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Weitere 2% der Haushalte haben einen mobilen Internetanschluss über ein anderes Gerät als ein Mobiltelefon, so dass fast drei Viertel der Haushalte das Internet über einen Großbildschirm nutzen können. Unter den Haushalten, in denen niemand über eine höhere Bildung als die Grundschulbildung verfügt, hat nur ein Viertel der Haushalte Großbild-Internet. In Haushalten, in denen mindestens ein Familienmitglied einen Hochschulabschluss hat, liegt dieser Anteil bei 91%.

Bezogen auf den Wohlstand haben nur 29% der Menschen im unteren Drittel der Bevölkerung zu Hause Zugang zum Internet auf einem Computer. Im oberen Drittel liegt dieser Anteil bei 96%, so dass fast jeder zu Hause einen Großbild-Internetzugang hat. Unter 40 Jahren nutzt fast jeder das Internet, aber nur 30% der über 70-Jährigen, zeigt die Umfrage. Die Umfrage, die auf Interviews mit 3.244 Haushalten basiert, wurde zwischen dem 11. August und 11. September 2020 durchgeführt.