Coca-Cola testet wiederverwertbare Papierverpackung in Ungarn

Coca-Cola testet zwei Wochen lang seine neue recycelbare Papierflaschenverpackung in Ungarn, sagte Péter Kerekes, der Country-Manager für Ungarn von Coca-Cola am Dienstag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Coca-Cola arbeitet mit dem Online-Lebensmittelgeschäft kifli.hu zusammen, das die Produkte an seine Kunden ausliefern und Feedback sammeln wird. Der Generaldirektor von Coca-Cola HBC Ungarn, László Békefi, sagte, die Produktentwicklung sei notwendig, da die Verbraucher Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein erwarteten. Coca-Cola werde im Jahr 2021 fast 600 Millionen Forint ausgeben, um die Plastikverpackungen von kastenförmigen Multipack-Produkten durch Karton zu ersetzen, fügte er hinzu.

Die recycelbaren Papierflaschen wurden von der dänischen Paper Bottle Company entwickelt, aber der Entwicklungsprozess ist noch nicht abgeschlossen und die Kosten werden später festgelegt.