Mit einem smarten Zugticket kommen Sie günstiger an den Balaton

In der Hochsaison im Sommer hat MÁV-START das Smart Ticket, das seit Mai in den Zügen nach Szeged erhältlich ist, auf die Züge zum Balaton ausgeweitet und bietet damit erhebliche Ermäßigungen – berichtet das Reiseportal turizmus.com.



Die Balaton Smartcard, die ausschließlich über papierlose Kanäle, d.h. die MÁV-Mobilanwendung und die erneuerte ELVIRA-Schnittstelle, erhältlich ist, bietet in der Sommerspitzensaison zugbezogene Ermäßigungsangebote in allen Klassen der InterCity- und Schnellzüge zum Plattensee. Es kann eine vordefinierte Anzahl von Plätzen pro Zug und Klasse gekauft werden und das System zeigt automatisch die besten verfügbaren Angebote an. Im Preis ist das Sitzplatzticket bereits enthalten und es müssen keine weiteren zusätzlichen Tickets oder Sitzplätze erworben werden. Auf den Preis des Smart-Tickets kann kein weiterer Rabatt gewährt werden.

Das Balaton Smart Ticket ist sogar billiger als die 10% Ermäßigung, die es für andere elektronisch gekaufte Tickets gibt. Die Fahrkarte der zweiten Klasse von Budapest zu allen Balatongemeinden kostet 2021 HUF, nach Keszthely kann man bis zu 1100 HUF sparen. Die Fahrt von Miskolc nach Fonyód oder Szeged nach Zamardi kostet 1615 Forint weniger, während die Fahrt von Nyíregyháza nach Balatonföldvár mit dem Aranypart Express 2000 Forint günstiger ist. Zwischen Budapest und dem größten Teil des Südufers kosten die Fahrkarten der ersten Klasse für die Balaton IC-Züge ab 2499 HUF, nach Keszthely 2899 HUF.

Fahrgäste, die zwischen Budapest und dem Balaton reisen, können ein Smart-Ticket im Balaton InterCity, im Tópart InterCity und im Kék Hullám InterCity kaufen. Natürlich können Fahrgäste, die von weiter entfernten Bahnhöfen zum Balaton reisen, diesen Fahrscheintyp auch in den Schnellzügen Tekergő (Szolnok-Tapolca, Nyíregyháza-Zánka-Erzsébettábor), Aranyhíd (Szeged-Fonyód), Aranypart (Nyíregyháza-Fonyód), Ezüstpart (Miskolc-Fonyód) und Napfürdő (Szolnok-Fonyód) kaufen.