Konzertreihe im Hof der Burg Szigliget

Am 15. Juli startet „Follow the Flow“ eine Konzertreihe im neu renovierten Burghof von Szigliget. Am nächsten Tag kommt „Tankcsapda“ mit der Lilliput Hollywood Album-Release-Tour, und am Sonntag wird „Budapest Bar“ mit Róbert Farkas, Dori Behumi, Jucci Németh, Frenk und András Lovasi auf die Bühne gehen – berichtet das Nachrichtenportal hirbalaton.hu.



Der in diesem Jahr erneuerte Burghof von Szigliget öffnete im Juni seine Pforten, mit dem Gastronomiebereich, den Restaurants Nudli, Digó und Costes, Theateraufführungen im Freien und einer Konzertreihe in dieser Woche, so die Organisatoren.

Die Konzertreihe beginnt am Donnerstag, 15. Juli, mit „Follow the Flow„. Die derzeit beliebteste ungarische Band nahm 2018 ihre endgültige Form an, als Gergő Szakács dem Duo Fura Csé und BLR beitrat, und der Stern der Jungs steigt seitdem immer weiter. In diesem Jahr haben sie drei neue Lieder veröffentlicht, und nach „Matek“ und „Régi mese“ haben sie ihre Ars Poetica in dem Lied „Világom“ (Meine Welt) formuliert, das auch in Szigliget aufgeführt wird.

Am Freitag startet Tankcsapdas Lilliput Hollywood Tour mit einer Reihe von Konzerten, um das 2019 erschienene gleichnamige Album vorzustellen. Die Coronavirus-Epidemie hat sie lange Zeit daran gehindert, die Songs ihres neuen Albums live zu spielen, und jetzt holen sie das endlich im großen Stil nach.

Budapest Bar ist eine der originellsten und interessantesten Musical-Produktionen der letzten Jahre – die Band von Róbert Farkas und Kultfiguren der ungarischen Rockmusik spielen Filmhits, Schlager, Tanzlieder und andere berühmte Hits, begleitet von exquisit orchestrierter Zigeunermusik.

Der einzigartige Stil, der zum Markenzeichen von Budapest Bar geworden ist, hat seine Wurzeln in den Cafés der 1920er und 1930er Jahre in Budapest. Bekannte und populäre Lieder werden auf der Grundlage der Zigeunermusik neu interpretiert, wobei Jazz, Pop, Rock, Klezmer und eine Vielzahl musikalischer Genres miteinander kombiniert werden – so entsteht die Basis für eine neue musikalische Bewegung, die Gypsy Lounge. Am 18. Juli werden sie mit Dori Behumi, Jucci Németh, Frenk und András Lovasi auf der Bühne des Szigligeter Burghofs auftreten.

Die Konzertreihe in der Burg Szigliget wird im August mit Vad Fruttik, Kárpátia, Bëlga und Wellhello fortgesetzt.