Regierung schreibt 137 Milliarden Forint für Forschung und Entwicklung in Unternehmen aus

Die Regierung stellt einen „außergewöhnlich hohen Betrag“ von 137 Milliarden Forint (383 Mio. EUR) für die Förderung von Forschung und Entwicklung in ungarischen Unternehmen bereit, so der Finanzminister – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Zahl der Unternehmen, die von der Ausschreibung profitieren können, könnte bis zu 300 betragen, sagte Mihály Varga in einem Video auf Facebook und fügte hinzu, dass das Programm ein wesentlicher Bestandteil der Wiederbelebung der Wirtschaft und der Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit in einem sich verändernden globalen wirtschaftlichen Umfeld sei. Unternehmen, die neue Produkte, Technologien oder Dienstleistungen entwickeln, können sich für die staatlichen Zuschüsse bewerben. Innovation, industrielle Forschung und der Erwerb von Vermögenswerten gehören ebenfalls zu den Wettbewerbskriterien des Programms, fügte er hinzu.