Ungarn ist Gastgeber des europäischen Finales des Bocuse d’Or

Ungarn wird im März 2022 das europäische Finale des Bocuse d’Or ausrichten, teilte Regierungssprecherin Alexandra Szentkirályi mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



In Budapest werden die Jurymitglieder entscheiden, wer von den Köchen und ihren Teams aus 20 Ländern am Weltfinale 2023 in Lyon teilnehmen wird. In dem Video der Ungarischen Tourismusagentur sagte Szentkirályi, die Veranstaltung biete eine große Werbemöglichkeit, um Touristen nach Ungarn zu locken.

In einer Erklärung betonte die Tourismusagentur, dass die ungarische Gastronomie in den letzten zehn Jahren große Fortschritte gemacht und „auch auf internationaler Ebene hervorragende Ergebnisse“ erzielt habe. Nach dem Triumph von Tamás Széll hoffe man, dass in der Budapester Runde ein weiterer ungarischer Koch in das europäische Spitzenfeld aufrücken werde, hieß es weiter. Das letzte Mal trafen sich die europäischen Spitzenköche 2016 in Ungarn zu diesem Wettbewerb.