Ungarn: Konzerte und Konferenzen anlässlich des Vorsitzes im Ministerkomitee des Europarates

Das ungarische Ministerium für Humanressourcen organisiert Konzerte, Ausstellungen und Konferenzen, um den rotierenden Vorsitz im Ministerkomitee des Europarates zu feiern, so der Minister – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Miklós Kásler wies darauf hin, dass Ungarn am 21. Mai den rotierenden Vorsitz im Ministerkomitee des Europarates übernommen habe. Die wichtigsten Prioritäten seien die Förderung des Schutzes der demokratischen Institutionen und der internationalen Zusammenarbeit in den Bereichen Politik, Recht, Soziales und Kultur sowie der Kampf gegen religiöse Intoleranz und die Diskriminierung von Minderheiten, sagte er.

Der Pianist Tamás Vásáry kündigte an, dass das Kodály World Youth Orchestra in Debrecen (Ostungarn) und in Budapest auftreten und im Budapester Vigadó eine Wohltätigkeitsgala für durch die Corona-Pandemie verwaiste Kinder veranstalten werde. In der Stadt Szentendre in der Nähe von Budapest wird eine Fotoausstellung mit dem Titel „Erforschung unseres kulturellen Erbes“ stattfinden. Außerdem werden im Herbst zwei Konferenzen in Budapest stattfinden, eine zum Thema Pflegeelternschaft und eine weitere zum Thema umweltfreundlicher Kulturtourismus, sagte er. Das mit 122 Millionen Forint (343.000 EUR) ausgestattete Programm wird auch Ausstellungen in Straßburg über Kulturpfade in Ungarn und Innovation während der Pandemie umfassen, so Vásáry. Das Orchester Little Virtuosos wird am 29. September in Straßburg auftreten.