Ungarn hilft Tschechien und Vietnam mit Corona-Impfstoffen

Ungarn unterstützt die Tschechische Republik und Vietnam bei ihren Bemühungen zum Schutz vor dem Coronavirus, so der Staatssekretär für Kommunikation und das internationale Profil Ungarns – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Tamás Menczer erklärte auf Facebook, dass Ungarn dank der erfolgreichen Beschaffung von Impfstoffen gute Fortschritte bei den Impfungen gemacht habe und „darüber hinaus sogar in der Lage sei, unseren Verbündeten und Partnern zu helfen“. Die Tschechische Republik und Vietnam haben Ungarn um Hilfe gebeten, sagte er. Die Regierung habe beschlossen, der Tschechischen Republik 100.000 Dosen des Impfstoffs von Janssen zur Verfügung zu stellen und Vietnam 100.000 Dosen von AstraZeneca und 100.000 Antigentests zu spenden.

Menczer sagte, die Tschechische Republik sei einer der wichtigsten Verbündeten Ungarns in Europa, und je stärker die Schutzbemühungen in den Ländern der Region seien, desto besser sei es für Ungarn. Seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie hat Ungarn mehr als 440.000 Dosen Impfstoff an die Tschechische Republik ausgeliehen, und Vietnam ist ein wichtiger Partner in der Region Südostasien, fügte er hinzu.