Gefro Banner

Ungarn: Tragödie auf der Autobahn M7

Am 30. Juli 2014 ereignete sich um 9.30 Uhr am Kilometer 157 auf der Autobahn M7 ein folgenschwerer Lkw-Unfall. Bei Fonyód am Südufer des Balaton fing auf der Autobahn in Richtung Süden ein Kraftstofftransporter Feuer und stand in Flammen, nachdem der Tankwagen in der Nähe des Rastplatzes Táska die Leitplanke gestreift hatte und umgekippt war. Der Lkw-Fahrer verlor dabei sein Leben. Der Lkw brannte komplett aus. Die Polizei untersucht die Ursache des Unfalls.



An den Löscharbeiten nahmen Feuerwehren, Katastrophenschutzdienst und Spezialeinheiten aus Balatonboglár, Marcali, Keszthely, Kaposvár und Siófok teil. Die Löscharbeiten wurden dadurch erschwert, dass sich das Benzin aus dem leckgeschlagenen Tank auf der Asphaltdecke ausbreitete und sich immer wieder entzündete.

Die Autobahn M7 war in beide Richtungen für Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde über die Landstraßen abgeleitet.