Kommando der Streitkräfte zieht nach Székesfehérvár

Das Kommando der ungarischen Streitkräfte wird nach Székesfehérvár in Mittelungarn verlegt, sagte der Verteidigungsminister, Tibor Benkő gegenüber der Nachrichtenagentur MTI.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Tibor Benkő berichtete Reportern, dass eine am 1. Januar 2019 in Kraft getretene Änderung des Verteidigungsgesetzes eine „moderne hochrangige strategische Führung“ im ungarischen Militär geschaffen habe. Gut ausgebildete Soldaten und moderne Ausrüstung sind wenig wert, wenn Führungsmethoden obsolet sind, sagte Benkő nach einer Klausurtagung der Gemeindeversammlung von Székesfehérvár.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Minister stellte fest, dass die ungarischen Streitkräfte in der Vergangenheit vom Verteidigungsminister geleitet und kontrolliert worden seien. Aber, sagte er, militärische Organisationen sollten nicht von einem politischen Führer geleitet werden, sondern von dem neu eingeweihten Kommandanten des Militärs, Generalleutnant Ferenc Korom.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Digital Abonnement der Balaton Zeitung