Gefro Banner

Schwimmweltmeisterschaft in Balatonfüred

Vom 5.-7. September 2014 findet in Balatonfüred die ursprünglich für Ende August in Eilat geplante Zweite Junioren-Schwimmweltmeisterschaft im Freiwasser statt. Angesicht der derzeit unkalkulierbaren politischen Umstände in Israel entschied sich der Internationale Schwimmverband FINA, Eilat das Austragungsrecht zu entziehen und die JWM in ein anderes Land zu verlegen.

Unter den vier Kandidaten – Dubai, Setúbal, Barcelona und Balatonfüred – für den neu ausgeschriebenen Austragungsort wählte FINA die Kleinstadt am Nordufer des Plattensees aus. Balatonfüred hat bereits einige Erfahrungen mit internationalen Schwimmwettbewerben im Freiwasser: erst im Juli war die Stadt Gastgeber für die zweite Stage des Europa-Cups im Freiwasser des Europäischen Schwimmverbandes. Tamás Gyárfás sieht als Präsident des Ungarischen Schwimmverbandes die JWM als erste bedeutende Station auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2021 in Ungarn.

Die JWM werden in den Altersklassen A (Jahrgang 1996/1997) und B (Jahrgang 1998/1999/2000) ausgetragen. Die Wettbewerbe gehen über die Distanzen 7,5 Kilometer und 5 Kilometer, die Mannschaftswettbewerbe am dritten Tag über jeweils 3 Kilometer. Derzeit rechnen die Veranstalter mit mehr als dreihundert Teilnehmern, wegen der Verlegung der Meisterschaften von Eilat nach Europa nominieren einige Länder nach.

Die Sportler, Betreuer und Zuschauer erwartet in Balatonfüred ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.