Kreditbestand im Einzelhandel steigt im zweiten Quartal um 16 Prozent

Laut einem am Freitag veröffentlichten Bericht der Zentralbank stieg die Kreditvergabe an Privatkunden in den zwölf Monaten bis Ende Juni um 15,8 % und war allein im zweiten Quartal um 424 Milliarden Forint höher – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Kreditvergabe wuchs in diesem Zeitraum mit der höchsten Rate in der Europäischen Union, sagte der Abteilungsleiter der Ungarischen Nationalbank (NBH), Bálint Dancsik, bei der Vorstellung des jüngsten Berichts der NBH über die Kreditvergabeentwicklung. Bereinigt um die Auswirkungen eines Rückzahlungsmoratoriums wuchs der Bestand an Privatkrediten immer noch um mehr als 7 %, fügte er hinzu.

Die Hypothekarkredite für den Wohnungsbau erreichten im zweiten Quartal mit 364 Mrd. Forint einen neuen Rekord, da die Kreditnehmer angesichts des Anstiegs der Immobilienpreise, der Inflationssorgen und der höheren Zinssätze den Hauskauf vorzogen. Fast zwei Drittel der Banken gaben an, dass sie eine weitere Belebung der Nachfrage nach Wohnungsbaudarlehen erwarten.