Gefro Banner

Meierei im Káli-Becken wieder eröffnet

Mitten im Naturschutzgebiet wurde nach umfangreichen Bauarbeiten mit einem Investvolumen von 247 Millionen Forint Mitte September im Káli-Becken die Meierei Kornyi-tó Major wieder eröffnet. Neben den modernisierten Gebäuden und Ställen kaufte der staatliche Betrieb auch neue Maschinen und Geräte.



„Die Meierei kann für die umliegenden landwirtschaftlichen Betriebe als Etalon, als Musterbetrieb angesehen werden“, sagte der Agrarminister, Sándor Fazekas, bei der feierlichen Eröffnung der Anlage in Kővágóörs.

Mit besonderem Stolz verwies der Minister auf die Viehherden mit alteingesessenen Tieren und Rassen, die in den letzten Jahren eine Aufwertung erfahren haben. Insbesondere gilt das für das so genannte Ungarische Graurind, das wieder vielerorts gehalten wird. Seine Zahl hat sich von 8.000 Tieren landesweit bereits auf mehr als 30.000 erhöht.

Der Minister kündigte an, dass im EU-Förderzyklus 2014-2020 zur Förderung von mit dem nationalen Schutzsiegel versehenen Produkten 50 Milliarden Forint zur Verfügung stehen werden.