Gefro Banner

Geänderter Fahrplan bei MÁV-START

An der Eisenbahnlinie 30 von Budapest – Székesfehérvár – Siófok – Nagykanizsa bis Gyékényes wurde Anfang September mit den bis zum 13. Dezember geplanten Rekonstruktionsarbeiten am Süd-Balaton begonnen. Auf dem Streckenabschnitt Lepsény – Szántód-Kőröshegy ist ein geänderter Fahrplan gültig. Des Weiteren besteht zwischen Siófok und Balatonszemes Schienenersatzverkehr.

Die Ungarischen Staatsbahnen MÁV-START gaben bekannt, dass durch das Umsteigen in die Busse mit Verzögerungen zu rechnen ist. Deshalb starten die Schnellzüge von Budapest aus um 25 Minuten früher und kommen auf der Rückfahrt 25 Minuten später an. Die Fahrpläne zwischen Nagykanizsa und Balatonszemes, sowie Balatonszemes und Nagykanizsa decken sich weitestgehend mit den normal üblichen Fahrplänen. Ausführliche Informationen sind auf der Homepage der Bahngesellschaft zu finden: www.mav-start.hu

An den Fahrkartenschaltern der einzelnen Bahnhöfe werden ebenfalls Informationen zu den möglicherweise veränderten Abfahrtszeiten gereicht. Während in der Sommersaison an den Wochenenden bis zu 57 Direktzüge zwischen Budapest und dem Balaton verkehrten, beträgt die Zahl der Direktzüge im Winterfahrplan nur noch 24. Das war auch der Grund, warum nach der Sommersaison mit den Bauarbeiten am Süd-Balaton begonnen wurde.

Die Modernisierungsarbeiten an der gesamten Strecke werden am 13. Juni 2015 noch vor Beginn der Sommersaison abgeschlossen.