Ungarn: Exportwachstum verlangsamt sich im August

Das ungarische Exportwachstum hat sich im August weiter verlangsamt, da die Produktion der Automobilindustrie aufgrund von Unterbrechungen der Lieferkette zurückging – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Dies geht aus einer ersten Lesung von Daten hervor, die das Statistische Zentralamt (KSH) am Freitag veröffentlichte. Die Exporte stiegen im Jahresvergleich um 5,2 % auf 8,404 Milliarden Euro. Das Wachstumstempo hat sich damit gegenüber Juli halbiert. Die Importe stiegen um 16,0 % auf 8,871 Milliarden Euro, was Ungarn ein seltenes Handelsdefizit von 467 Millionen Euro bescherte.