Ungarn: Sterbefälle im September übersteigen die Geburten

Im September gab es in Ungarn mehr Sterbefälle als Geburten, auch wenn die Zahl der Geburten im Jahresvergleich um 1 % stieg, während die Zahl der Sterbefälle um 2 % sank, teilte das Statistische Zentralamt (KSH) am Freitag mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Vorläufige Daten zeigen, dass im September 8.600 Kinder geboren wurden und 10.024 Menschen starben. Infolgedessen ging die natürliche Bevölkerung um 1.424 zurück, verglichen mit 1.719 im September letzten Jahres, was einem Rückgang von 17 % entspricht. Im September heirateten 7.912 Paare, 11 % weniger als im Vorjahresmonat.