Ungarische Astronauten werden einzigartige Experimente auf der ISS durchführen

Das Verfahren zur Auswahl ungarischer Astronauten für eine 30- bis 60-tägige Mission zur Internationalen Raumstation ist angelaufen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Astronauten sollen in der Mitte des Jahrzehnts ungarische Innovationen von Weltrang testen und einzigartige Experimente auf der ISS durchführen. Orsolya Ferencz, Beauftragte für Weltraumforschung im Außenministerium, sagte, von den Bewerbern für das Hunor (Hungarian to Orbit) Astronautenprogramm würden technische und wissenschaftliche Fähigkeiten, psychologische Robustheit und gute Englischkenntnisse erwartet. Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) ist an dem Auswahlverfahren beteiligt, das gründliche physische und psychologische Untersuchungen umfasst und strengen internationalen Standards entspricht.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen