web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Ungarn unterzeichnet Abkommen mit Europäischer Weltraumorganisation

Ungarn hat ein Rahmenabkommen mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) über die Zusammenarbeit in seinem nationalen Forschungsastronautenprogramm unterzeichnet, sagte die Beauftragte des Außenministeriums für Weltraumwissenschaften am Donnerstag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


„Das Forschungsastronautenprogramm Hungarian to Orbit (HUNOR) hat einen neuen Meilenstein erreicht“, sagte Orsolya Ferencz in einem auf Facebook veröffentlichten Video. Im Rahmen des Abkommens wird die ESA Unterstützung für die Astronautenausbildung sowie für die Ausbildung in Luft- und Raumfahrtmedizin und Bodenkontrolltätigkeiten anbieten, sagte sie. Die Ausbildung der ungarischen Astronauten werde in den ESA-Zentren in Köln und in den Niederlanden stattfinden, fügte Ferencz hinzu. Sie sagte, das Abkommen biete Ungarn die einmalige Gelegenheit, als erster der 22 Mitgliedstaaten sein Programm als offizieller Partner der ESA durchzuführen. Ungarn wird in Zusammenarbeit mit dem US-Unternehmen Axiom Space Ende 2024 oder Anfang 2025 einen Astronauten für eine 30-tägige Forschungsmission zur ISS entsenden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen