Am neuen Strand von Balatonfüred soll eine Seebrücke gebaut werden

Die Entwicklung des 8.000 Quadratmeter großen Ufergrundstücks am Esterházy-Strand kann mit 200 Millionen Forint EU-Mitteln beginnen. Die Grünfläche wird aufgeräumt, eine Promenade angelegt und ein spektakulärer, fast 300 Quadratmeter großer Steg ins Wasser gesetzt – berichtet balatonfured.hu.



Ende letzten Jahres kaufte die Gemeinde das Grundstück zwischen dem ehemaligen Brázay-Strand, dem Angelverein Balatonfüred und dem Esterházy-Strand. Es ist geplant, den gesamten Uferabschnitt zwischen dem Kisfaludy-Strand und dem Esterházy-Strand zu erschließen, so dass jeder am Ufer entlang bis zum Vitorlás-Platz spazieren kann.

Die Gemeinde wird in dem Gebiet einen Strand einrichten, der als offener, frei zugänglicher Strandabschnitt fungieren wird, außerhalb der gebührenpflichtigen Strandzeit. Die erste Phase der Ausschreibung, für die der Zuschlag erteilt wurde, wird Landschaftsgestaltung, Bepflanzung, eine Promenade und einen Pier auf dem Gelände mit Blick auf die Aranyhíd-Promenade umfassen. Sobald die Pläne fertiggestellt sind, wird das öffentliche Ausschreibungsverfahren voraussichtlich im nächsten Frühjahr eingeleitet und das Projekt könnte im Sommer beginnen. Laut der Website der Stadt plant die Gemeinde eine neue Ausschreibung für den neuen Strand und die dazugehörigen Einrichtungen.