Virologe: Omicron in Ungarn bisher nicht nachgewiesen

Bislang haben keine Proben auf das Vorhandensein der Omicron-Variante des Coronavirus in Ungarn hingedeutet, erklärte Zoltán Kis, Virologe des Nationalen Zentrums für öffentliche Gesundheit, am Freitag im öffentlich-rechtlichen Fernsehen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Berichte aus den Nachbarländern deuten jedoch darauf hin, dass die neue Variante bald auch in Ungarn auftreten wird, fügte er hinzu.