Gefro Banner

Ungarn aus der Vogelperspektive

Der Fernsehsender OzoneNetwork TV überraschte seine Zuschauer in der Weihnachtszeit mit einer Premiere: unter dem Titel “Ungarn aus der Vogelperspektive” wurden die ersten Teile einer eigenen Dokumentarfilmreihe ausgestrahlt. Die Aufnahmen von besonders schönen Landschaften in Ungarn – Balatoner Oberland, Pécs und das Komitat Baranya, Eger und das Bükk-Gebirge, sowie Budapest – wurden mit den Kameras von Drohnen angefertigt.



Wer die Sendungen des „Grünen Kanals“ in der ungarischen Fernsehlandschaft versäumt hat, kann sich die Filme im Internet unter origo.hu anschauen. „Der Fernsehsender OzoneNetwork TV ist immer offen für gute Innovationen“, sagte sein Sprecher Medien gegenüber. „Er besitzt das erste hochmoderne 3D Studio des Landes und war der erste, der abendfüllende 4K Filme drehte.“

Die Vorstellung des Landes aus der Vogelperspektive in vier, jeweils 50 minütigen HD-Filmen schloss ein sehr erfolgreiches Jahr für den Sender mit einem weiteren Höhepunkt ab. Auf dem Programm des Senders stehen auch Filme zu den Themen Europa, Afrika, Amerika und die Welt aus der Vogelperspektive.