Ungarn will Anteile an den Versicherern Aegon Biztosító und Union Biztosító erwerben

Die Regierung hat ein Memorandum of Understanding mit der Vienna Insurance Group (VIG) über den Erwerb von Anteilen an den Versicherern Aegon Biztosító und Union Biztosító unterzeichnet, sagte Finanzminister Mihály Varga am Donnerstag – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Wenn die Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen werden, könnte der Staat einen Anteil von 45 % an den beiden Versicherern erwerben, so Varga. In einer am späten Mittwochabend veröffentlichten Pressemitteilung teilte die VIG mit, dass sie mit der ungarischen Regierung eine Einigung „über die Grundsätze einer Kooperation und die weitere Vorgehensweise, die eine Beteiligung des ungarischen Staates von 45 % vorsieht“ an den ungarischen Aegon-Gesellschaften und der Union Biztosító erzielt habe. „Die Struktur der Kooperation, die eine Mehrheitsbeteiligung der VIG und die operative Führung durch die VIG vorsieht, ist Gegenstand weiterer Verhandlungen“, so die VIG. „In einem nächsten Schritt werden die VIG und Ungarn die Beteiligungs- und Führungsstruktur verhandeln, die notwendigen Gremienbeschlüsse einholen und die für die Umsetzung der Transaktion notwendigen Genehmigungen beantragen“, so die VIG weiter. Die VIG, die Eigentümerin der Union Biztosító ist, gab im November 2020 bekannt, dass sie sich bereit erklärt hat, das Geschäft der niederländischen Aegon in Ungarn, Polen, Rumänien und der Türkei für einen Preis von 830 Millionen Euro zu übernehmen.

Im April 2021 teilte die VIG mit, dass die Übernahme des Aegon-Geschäfts in Ungarn vom Innenministerium abgelehnt worden sei. Im Rahmen der vom Parlament erteilten Notstandsbefugnisse verfügt die ungarische Regierung über rechtliche Mittel, um ausländische Übernahmen inländischer Unternehmen zu blockieren. Im Oktober erklärte die Europäische Kommission, dass sie eine Untersuchung des Vetos des Innenministeriums gegen die Transaktion wegen eines möglichen Verstoßes gegen die Fusionskontrollverordnung der Europäischen Union eingeleitet habe.