Ungarn setzt Ausstrahlung von Russia Today und Sputnik aus

Ungarn setzt die Ausstrahlung der Fernsehsender Russia Today (RT) und Sputnik aus. Damit folgt es der Entscheidung der Europäischen Union, den Empfang russischer Sender zu unterbinden, teilte die Nationale Medien- und Kommunikationsbehörde (NMHH) am Freitag mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Der Europäische Rat habe am Dienstag eine Verordnung verabschiedet, die die Ausstrahlung dieser Sender einheitlich in allen EU-Mitgliedsstaaten aussetze, und begründete dies mit Russlands Desinformationskampagne im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine, so die NMHH in einer Erklärung. RT und Sputnik werden auf allen Plattformen, einschließlich der Online-Inhalte, abgeschaltet, so die NMHH. Die beiden Kanäle wurden in Ungarn nur von einem Fernsehanbieter angeboten, der vor der Maßnahme gewarnt wurde, so NMHH. Die Online-Angebote würden ständig auf die Einhaltung der Vorschriften überwacht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden