web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Internationale Organisationen loben Ungarns Umgang mit Flüchtlingen

Die ungarischen Behörden gehen mit der Migrationskrise infolge des Krieges in der Ukraine „tadellos“ um, sagte Michael Spindelegger, Leiter des Internationalen Zentrums für Migrationspolitikentwicklung, am Mittwoch in Beregsurány, nahe der ungarisch-ukrainischen Grenze – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Spindelegger erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur MTI, dass seine Delegation den Prozess der Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen untersuche, um zu ermitteln, welche Art von Unterstützung das ICMPD leisten könne. Er sagte, dass sowohl zivile Organisationen als auch Einzelpersonen unermüdlich daran arbeiten, Kriegsflüchtlingen zu helfen. Er nannte die ungarische Hilfe „einen schönen Akt der Solidarität“. Das ICMPD mit Sitz in Wien ist in neunzig Ländern tätig, führt Untersuchungen zur Migration durch und gibt Empfehlungen an Regierungen und Behörden ab.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Stephanie Woldenberg, Leiterin der mitteleuropäischen Vertretung des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR, erklärte am Dienstag, die Organisation begrüße es, dass Ungarn seine Grenzen für Flüchtlinge aus der Ukraine offen halte. Nach dem Besuch eines Hilfszentrums in Beregsurány, im Nordosten Ungarns, in Begleitung von Staatssekretär Miklós Soltész, sagte Woldenberg, es sei „fantastisch“, dass die Gemeinde des tausend Einwohner zählenden Grenzdorfes in der Lage sei, täglich drei- bis viertausend Flüchtlinge zu versorgen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Etwa zwei Millionen Menschen haben die Ukraine bereits verlassen, und es sei unmöglich, eine weitere Eskalation der Situation vorherzusagen. Sollte die Krise länger andauern, sei das UNHCR bereit, die Nachbarländer der Ukraine bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise mit allen verfügbaren Mitteln zu unterstützen, fügte sie hinzu. Das UNHCR hat einen regionalen Plan zur Bewältigung der Krise ausgearbeitet, der nicht nur die Hilfe für die Nachbarländer vorsieht, sondern auch einen besonderen Schwerpunkt auf die interne Flüchtlingskrise in der Ukraine legt, sagte sie.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Soltész, der dem nationalen Rat für die Koordinierung der humanitären Hilfe vorsteht, sagte, die Regierung werde bis Mittwoch einen Vorschlag für das UNHCR-Hochkommissariat ausarbeiten, wie die Organisation Hilfsorganisationen und betroffene lokale Verwaltungen unterstützen kann. Etwa 200.000 Flüchtlinge sind bereits aus der Ukraine nach Ungarn gekommen, und die Regierung hat sechs Wohlfahrtsverbänden, die sich um die Flüchtlinge kümmern, 3 Milliarden Forint (8 Mio. EUR) zur Verfügung gestellt, fügte er hinzu.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen