web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Szijjártó: Drohungen zur Schließung der Transitrouten für Energielieferungen untergraben die Einheit der EU

Die Drohungen, die Transitrouten für Erdöl und Erdgas zu schließen, bedrohen die Einheit der Europäischen Union und untergraben die Solidarität zwischen den Mitgliedstaaten erheblich, sagte Außenminister Péter Szijjártó am Mittwoch nach einem Gespräch mit dem serbischen Finanzminister – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Szijjártó sagte auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Siniša Mali, dass eine solche Drohung „in einigen EU-Kommunikationen“ aufgetaucht sei und dass Ungarn dies als einen „schweren Angriff auf unsere Souveränität, Energiesicherheit und Sicherheitsinteressen“ betrachte. In Bezug auf den EU-Vorschlag, russische Rohölimporte zu sanktionieren, warnte Szijjártó, dass Ungarn nicht für ein solches Vorhaben stimmen werde, solange es die Energiesicherheit des Landes bedrohe.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ungarn und Serbien haben sich darauf geeinigt, weiterhin gegenseitig sichere Transitrouten zu garantieren, zitierte das Außenministerium Szijjártó. Außerdem werde Ungarn Serbien gestatten, die ungarischen Gasspeicher zu nutzen, um seine Versorgung für den Winter zu sichern, sagte er. Der Krieg habe die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Serbien und Ungarn erhöht, sagte er. Ungarn erhält täglich 10 Millionen Kubikmeter Gas über Serbien und hat in diesem Jahr 458 Millionen Kubikmeter dorthin transportiert, sagte er. Ungarn und Serbien haben außerdem vereinbart, die Verbindungen ihrer Stromnetze innerhalb der nächsten 6-8 Jahre zu verdoppeln.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen