Gefro Banner

Ungarn sparen beim Reisen

Budapest – Die Ungarn geben in diesem Jahr wesentlich weniger für Reisen aus als in früheren Jahren. Das ergab eine Studie des Wirtschafts-Forschungsinstituts Ecostat, die am Mittwoch in der Presse veröffentlicht wurde. Planten die Familien im ersten Halbjahr 2006 noch 171 000 Forint (etwa 684 Euro) je Person im statistischen Durchschnitt für Urlaubsreisen, sind es in diesem Jahr nur 120 000 Forint (480 Euro). Etwa 40 Prozent der Haushalte haben in nächster Zeit eine Reise vor, 64 Prozent wollen im Inland Erholung suchen.

Ein Drittel der Ungarn organisiert die Ferienreise selbst, geht weiter aus der Untersuchung hervor. Das sei damit zu erklären, dass individuelles Reisen die Möglichkeit bietet, die Unterkunft für den gewünschten Zeitraum per Internet zu buchen. So könnten auch die Urlaubskosten wesentlich verringert werden.

Für das zweite Halbjahr rechnt Ecostat mit einer Belebung des Fremdenverkehrs. Dabei kann sich das Balaton-Gebiet auf die Verbesserung der Wasserqualität, die östlichen und westlichen Landesteile auf Heil- und Wellnesszentren stützen.