Gefro Banner

Balaton bleibt beliebtestes Reiseziel der Ungarn

Auch in der bevorstehenden Sommersaison bleibt der Balaton das wichtigste Reiseziel der Ungarn. In den Reiseplänen schlägt der Plattensee deutlich die populärste ausländische Destination, Nachbarland Kroatien mit der Adriaküste. Das geht aus einer jetzt veröffentlichten Erhebung der Ungarischen Tourismus AG vom Mai dieses Jahres hervor.

60 Prozent der Ungarn planen danach eine Reise in der Zeit Mai-September. 76,1 Prozent der Reisenden steuern ein Ziel im Inland an, und die meisten haben ihren touristischen Termin auf die Monate Juli und August gelegt. Voraussichtlich 139 Milliarden Forint (mehr als eine halbe Milliarde Euro) wird die Bevölkerung für Reisen im Inland in der Hauptsaison ausgeben.

42,7 Prozent der Reisen führen in die Balaton-Region. Neben dem „ungarischen Meer“ bilden die Regionen Budapest-Mittelungarn-Donaugebiet, Nordungarn und die nördliche Große Tiefebene weitere wichtige Ziele, in die jeweils mehr Touristen als nach Kroatien reisen.