web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Orbán: Frieden ist die einzige Lösung für den Ukraine-Krieg

Da die Ungarn neben den Ukrainern die einzigen sind, die im russisch-ukrainischen Krieg „Blut vergossen“ haben, hat Ungarn als Nachbarland das Recht zu sagen, dass Frieden die einzige Lösung ist, sagte Ministerpräsident Viktor Orbán am Wochenende – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


In seiner Rede auf der 31. „Tusványos“-Sommeruniversität in Băile Tușnad (Tusnádfürdő), Rumänien, zitierte Orbán offizielle Daten, wonach bisher 86 Ungarn in dem Krieg ums Leben gekommen sind. Die Hauptverantwortung der ungarischen Regierung sei es, dafür zu sorgen, dass die Ungarn nicht um verlorene Eltern oder Kinder trauern müssten. Gleichzeitig, so Orbán, hätten kritische Länder Ungarn vorgeworfen, es engagiere sich nicht genug für die ukrainische Seite. „Aber sie sind weit weg und liefern bestenfalls Waffen und finanzielle Unterstützung“, sagte der Ministerpräsident. Ungarn bleibe daher bei seiner Haltung, „dass dies nicht unser Krieg ist“, so Orbán. Ungarn ist Mitglied der NATO und geht davon aus, „dass Russland das viel stärkere Bündnis niemals angreifen wird“, so Orbán. Orbán fügte jedoch hinzu, dass sich Russland in einer „heiklen Situation“ befinde, nachdem die EU beschlossen habe, strenge Wirtschaftssanktionen gegen das Land zu verhängen und Waffen an die Ukraine zu liefern. Dies bedeute, dass die EU „praktisch Teil dieses Konflikts sei, was ein großes Risiko darstelle“.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen