Gefro Banner

73-jähriger Deutscher im Balaton ertrunken

Balatonföldvár – Ein 73-jähriger Deutscher ist in Balatonföldvár im Plattensee ertrunken. Wie die Polizei des Komitats Somogy am Dienstag auf Anfrage mitteilte, war der Mann am Vortag zum Schwimmen ins Wasser gegangen. Seine Angehörigen am Ufer verloren ihn aus den Augen und fanden ihn kurze Zeit später leblos im Wasser. Herbeigerufene medizinische Helfer konnten nur noch den Tod feststellen. Die Polizei hat eine Untersuchung des Todesfalls eingeleitet, den sie als außergewöhnlich einschätzte.

Am selben Tag sind zwei weitere Männer am Südufer des Balaton im Wasser verschwunden. Sie werden seitdem von Rettungskräften gesucht. Bei Siófok wird ein 38-jähriger Mann aus Üllõ bei Budapest vermisst, seitdem er am dortigen Strand baden gegangen war. Von ihm hatte es zunächst in Medienberichten geheißen, dass er aus Deutschland stammt. Bei Balatonlelle ging ein 28-Jähriger aus Budapest unter, nachdem er – vermutlich unter Alkoholeinfluss – von einem Wasserfahrrad aus ins Wasser gesprungen war.