Gefro Banner

Zwei Menschen im Balaton verunglückt

Siófok – Zwei Menschen sind am Freitag am Balaton tödlich verunglückt. In Balatonboglár wurde am Abend nach 20.00 Uhr eine 61-jährige Frau aus Székesfehérvár an einer freien Badestelle etwa 40 Meter vom Ufer tot aus dem Wasser gezogen, teilte der Polizeisprecher des Komitats Somogy, Gábor Bíró, am Sonntag der „Balaton Zeitung“ mit. Die Todesursache wird noch von der Polizei in Fonyód untersucht.

In Balatonszéplak-felső (Siófok) fanden am Samstag Taucher einen 43jährigen Mann tot im Wasser, der seit dem Vortag vermisst wurde. Er war von einem Wasser-Fahrrad seiner Tochter ins Wasser nachgesprungen. Nachdem es ihm noch gelungen war, das Mädchen wieder auf das Schwimmgerät zu setzen, versank er in dem eineinhalb bis zwei Meter tiefen Wasser. Bei der Suche nach dem Mann waren acht Taucher mit zwei Schiffen im Einsatz.