web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Verstärkung für die Grenze zwischen Serbien und Nord-Mazedonien

Ungarn ist bereit, seinen Beitrag in Form von Technologie und Personal zum Schutz der serbisch-nordmazedonischen Grenze gegen illegale Migration zu verstärken, so der Außenminister – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die bestehende Zusammenarbeit sollte verstärkt werden, um die wachsende Zahl von Migranten zu bekämpfen, sagte Péter Szijjártó in Belgrad nach einem Treffen mit dem serbischen Finanz-, Außen- und Innenminister sowie dem österreichischen Außen- und Innenminister. Während die Verteidigungslinie derzeit an der ungarisch-serbischen Grenze verläuft, wäre es für alle Länder von Vorteil, sie weiter nach Süden zu verlegen, sagte er auf einer gemeinsamen Pressekonferenz. „Wir müssen eine große, starke und effektive Grenzschutztruppe aufstellen, um die Grenze zwischen Serbien und Nordmazedonien zu schützen, und Ungarn ist bereit, im Rahmen seiner Möglichkeiten dazu beizutragen“, sagte Szijjártó.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ungarn stehe unterdessen unter doppeltem Druck, sagte Szijjarto. Seit Beginn des Krieges in der Ukraine hat das Land etwa 1,5 Millionen Flüchtlinge aufgenommen, während seine „Südgrenze ebenfalls belagert wird“, sagte er. „Das ist keine Übertreibung, denn Menschenschmuggler und Migranten an den südlichen Grenzen haben sich bewaffnet und zögern nicht, mit scharfer Munition aufeinander und auf die Polizei, die die ungarische Grenze schützt, zu schießen“, sagte er.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen