Gefro Banner

Kolpingwerk in Letenye

Die Selbstverwaltung des Komitates Zala übergab im Jahre 2004 das Pflegeheim von Letenye in die Hände des Kolpingwerks Ungarn.



Das 1957 als Mütterhaus gebaute Gebäude bedurfte einer dringenden Renovierung und Erweiterung. Das Kolpingwerk Ungarn reichte deshalb im Jahre 2012 einen erfolgreichen Antrag auf Fördergelder für die Renovierung ein. Die Bauarbeiten wurden 2014 mit einem Investvolumen von 125 Millionen Forint begonnen. Die geringe Zahl der Zimmer machte den Anbau eines neuen Gebäudetrakts notwendig, es wurden Gemeinschaftsräume und ein Lesezimmer geschaffen. Das alte Gebäude erfuhr eine gründliche Renovierung gemäß neuesten energetischen Richtlinien, um einen kostensparenden Betrieb des Pflegeheimes möglich zu machen.

Der modernisierte Gebäudekomplex wurde am 29. Oktober 2015 im Beisein von Imre Juhász, Direktor des Kolpingwerks und Attila Pál, Vorsitzender, sowie Csaba Bene, stellvertretender Vorsitzender der Abgeordnetenversammlung des Komitates Zala, übergeben. Den Segen für das neue Pflegeheim sprachen Imre Juhász und Pfarrer Károly Farkas.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung