web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Orbán: Ungarn schützt seine Interessen

Viktor Orbán sagte in seiner Rede zum 66. Jahrestag der antisowjetischen Revolution von 1956: „Wir sind in der Lage, die Interessen Ungarns im In- und Ausland zu schützen“ – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


„1956 haben wir gelernt, dass wir nur mit vereinten Kräften schwere Zeiten überstehen können“, sagte Viktor Orbán bei der Einweihung eines Besucherzentrums in der westungarischen Stadt Zalaegerszeg, das dem verstorbenen Kardinal József Mindszenty gewidmet ist. „Wir sollten uns also keine Sorgen über diejenigen machen, die Ungarn aus dem Schatten oder von den Höhen Brüssels aus angreifen; sie werden an demselben Ort enden wie ihre Vorgänger“, sagte er und betonte, dass Ungarn, seit es von einer konservativen Regierung regiert wird, aus jeder Krise gestärkt hervorgegangen sei. „Wir sind auch jetzt vorbereitet: Wir werden die Stabilität des Landes bewahren; jeder wird einen Arbeitsplatz haben, und die Familien werden nicht allein gelassen“, sagte Orbán und fügte hinzu, dass die Regierung die Kraft und die Erfahrung habe, diese Ziele zu erreichen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der Westen habe Ungarn 1956 im Stich gelassen, so Orbán. „Sie brachten uns auf die Titelseite des Time Magazine und ließen uns dann vierzig Jahre lang unter dem sowjetischen Joch“, sagte er. „Nur die Ungarn können ihre eigene Wahrheit gegen Bedrohungen verteidigen“, sagte Orbán.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen