Arbeitslosenquote in Ungarn im Oktober bei 3,6 Prozent

Die ungarische Arbeitslosenquote lag im Oktober bei 3,6 % und ist damit gegenüber dem Vormonat (3,8 %) und dem Vorjahr (3,9 %) leicht gesunken, teilte das Statistische Zentralamt (KSH) am Freitag mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die Quote umfasst die Arbeitslosigkeit von Personen zwischen 15 und 74 Jahren. In absoluten Zahlen waren 176.400 Menschen arbeitslos, 8.500 weniger als im Vormonat und 12.100 weniger als im Oktober 2021. Der gleitende Dreimonatsdurchschnitt der Arbeitslosenquote lag im Zeitraum Juli-Oktober bei 3,6 % und blieb damit gegenüber dem vorangegangenen Dreimonatszeitraum unverändert, gegenüber 3,8 % zwölf Monate zuvor. Die durchschnittliche Zahl der Erwerbstätigen in der Altersgruppe 15-74 Jahre lag im Oktober bei 4.705.000, 17.000 mehr als ein Jahr zuvor. In den drei Monaten zwischen August und Oktober lag die durchschnittliche Zahl der Erwerbstätigen bei 4.714.000, 35.000 mehr als im gleichen Zeitraum des letzten Jahres. Die Zahl der Beschäftigten auf dem ersten Arbeitsmarkt stieg um 35.000, die Zahl der im Ausland Beschäftigten nahm um 16.000 zu, und die Zahl der Beschäftigten im öffentlichen Dienst sank um 14.000. Rund 4.601.000 Personen im Alter von 15 bis 64 Jahren hatten im Oktober einen Arbeitsplatz, ihre Beschäftigungsquote lag bei 74,7 % und damit um 0,8 Prozentpunkte höher als im Vorjahreszeitraum.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen