web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Minister für wirtschaftliche Entwicklung begrüßt niedrige Zahl der Arbeitssuchenden

Der Aktionsplan der Regierung, der als „Gegengewicht zu den unklugen Brüsseler Sanktionen“ eingeführt wurde, habe sich bewährt und es geschafft, Arbeitsplätze zu retten, sagte der Minister für wirtschaftliche Entwicklung am Dienstag und bezog sich dabei auf den jüngsten Monatsbericht der Nationalen Arbeitsverwaltung (NFSz) – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Im November waren 233.609 Menschen beim NFSz als Arbeitssuchende registriert, „die viertniedrigste Zahl aller Zeiten“, sagte Márton Nagy und fügte hinzu, dass die Arbeitslosigkeit in Ungarn nur im Juni, Juli und August dieses Jahres unter diesem Niveau lag. In den ersten elf Monaten des Jahres 2022 lag die durchschnittliche Zahl der Arbeitssuchenden bei 239.000 und damit unter dem bisherigen Rekord von 250.000 im Jahr 2019, sagte Nagy. Kurz bevor die Fidesz-Regierung an die Macht kam, gab es mehr als 650.000 Arbeitssuchende, bemerkte er.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Regierung bemühe sich seit 2010 um den Aufbau einer arbeitsbasierten Wirtschaft und die Gewährleistung von Vollbeschäftigung, sagte der Minister und fügte hinzu, dass sie „diese Ziele nicht aufgegeben hat und auch in Krisensituationen nicht aufgeben wird“.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen