web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Der erste Schnee naht – So verbringen Sie auch die kalten Wintermonate gelassen und entspannt

Mit großen Schritten nähern wir uns dem ersten Schneefall des Winters und spätestens damit beginnt dann auch die Jahreszeit, in der wir uns am liebsten in den eigenen vier Wänden eine schöne Zeit machen möchten. Freunde und Familie kommen zu Besuch, es wird gemütlich beisammen gesessen, gegessen und getrunken. Das Ganze könnte so schön sein, wenn man nicht doch von Zeit zu Zeit in das mitunter sehr unangenehme Wetter hinaus müsste. Doch mit den folgenden Tipps und Tricks verbringen Sie eine unvergesslich schöne Zeit und sparen sich die sonst üblichen Unannehmlichkeiten.

Frau bläst Schnee aus ihren Händen

Planen Sie frühzeitig, um Stress zu vermeiden

Winterzeit bedeutet beinahe auch automatisch Weihnachtszeit. Da diese bekanntermaßen nicht unbedingt dafür bekannt ist, entspannt und gemütlich abzulaufen, sondern schnell in ein hektisches Chaos versinken kann, lohnt sich eine frühzeitige und gründliche Planung. Sei es bezüglich der zu besorgenden Geschenke, diverser Termine oder dem Weihnachtsessen für die ganze Familie. Je früher Sie sich um diese Dinge kümmern, desto entspannter verläuft dann die Weihnachtszeit. Zudem bietet es Ihnen auch die Chance, gerade Geschenke und andere Einkäufe so abzustimmen, dass Sie Aktionen und Rabatte das ganze Jahr über nutzen und bares Geld sparen können.

Schnee muss nicht immer mit viel Arbeit einhergehen

Vielleicht geht es Ihnen auch so, dass Sie Schnee an sich eigentlich gerne haben, doch das Schneeschippen und Eis kratzen in der Früh macht die schöne Stimmung direkt wieder zunichte? Sollte das auf Sie zutreffen, dass können Sie sich mit einigen Gadgets die Arbeit erheblich erleichtern.
Benzin-Schneefräsen helfen Ihnen zum Beispiel selbst eine große Einfahrt, ohne besondere Anstrengung in wenigen Minuten vom Schnee zu befreien. Auch für das Auto gibt es beispielsweise spezielle Sprays, um das Eis leichter entfernen zu können, oder Sie greifen direkt zu einem elektrischen Eiskratzer, der Ihnen die Arbeit abnimmt.

Nehmen Sie sich Auszeiten

Auch wenn Sie die bisher genannten Tipps nutzen, kann es dennoch nicht schaden, sich ganz bewusste Auszeiten zu schaffen, in denen dann nichts gearbeitet wird und Sie einfach zur Ruhe kommen. Gehen Sie eine Runde im Wald spazieren, lesen Sie in Buch oder genießen Sie eine heiße Tasse Kakao. Die Möglichkeiten sind vielseitig und erlaubt ist, was Ihnen gefällt und Sie zur Ruhe kommen lässt. Gerade in der kalten und dunklen Jahreszeit benötigt unser Körper diese Auszeiten, um sich zu regenerieren und die Akkus wieder zu füllen. Dann haben Sie auch schnell wieder die nötige Energie für den nächsten Shoppingtrip oder die kommende Schneeballschlacht.

Wenn Sie den Schnee nicht mehr sehen können, bleibt nur die Flucht

Sollten Sie dann doch einmal genug vom deutschen Winter haben und gerne wieder ein wenig mehr Sonne um sich haben, dann bleibt vermutlich nur noch die Flucht in wärmere Gefilde. Ein Zweitwohnsitz auf Mallorca wäre natürlich ein Traum, doch auch ein kleiner Urlaub von wenigen Tagen kann schon wahre Wunder bewirken. Im Winter fehlt es uns leider meist am so unterschätzten und dennoch so wichtigen Vitamin D, welches unter anderem auch einen positiven Einfluss auf unsere Stimmung und unser Energielevel hat. Durch die Sonne wird dieses vermehrt produziert und somit verbessert sich dann auch Ihr allgemeines Wohlbefinden.