Gefro Banner

Pacsa: zu hoher Nitritgehalt im Wasser

In den vom Wasserwerk Pacsa versorgten Gemeinden Pacsa, Szentpéterúr, Zalaigrice und Zalaszentmárton war Ende Mai der Nitritgehalt im Leitungswasser über den laut Trinkwasserverordnung erlaubten Grenzwert gestiegen. Das kann eine Gefährdung der Gesundheit bei Kindern im ersten Lebensjahr und bei schwangeren Frauen zur Folge haben.



Mikrobiologische Untersuchungen des Wassers bestätigten, dass alle anderen Werte den Vorschriften entsprechen, so dass keine Gefahr für bakterielle Erkrankungen über das Trinkwasser bestanden. Die Hauptabteilung für das öffentliche Gesundheitswesen bei der Regierungsbehörde des Komitates ordnete nach Eingang der Meldungen sofortige Maßnahmen zur Behebung der Mängel an. Die notwendigen Schritte wurden umgehend vom Dienstleister Zalavíz Zrt. eingeleitet. Gleichzeitig informierten die Mitarbeiter der Firma die Einwohner der betroffenen Gemeinden. Für Nitrit gelten die Grenzwerte 0,1 mg/l am Wasserwerksausgang und 0,5 mg/l am Wasserhahn des Verbrauchers.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung