web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Ungarisches Rettungsteam reist in die Türkei

Das ungarische Rettungsteam Hunor ist in die Türkei aufgebrochen, um den Betroffenen des schweren Erdbebens zu helfen, das das Land am frühen Montag erschütterte – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Schnelle Hilfe bei einer solchen Katastrophe sei entscheidend, sagte Bence Rétvári, Staatssekretär im Innenministerium, vor der Abreise des Teams. Je schneller die Hilfe eintreffe, desto mehr Leben könnten gerettet werden, sagte Rétvári, der darauf hinwies, dass nach dem Erdbeben mehr als 1.000 Tote und 5.000 bis 6.000 Verletzte bestätigt worden seien. Das 55-köpfige Team besteht aus Feuerwehrleuten, Militärärzten und Mitgliedern des Sanitätsdienstes. Bei ihrem Einsatz in der Türkei wird es auch von Suchhunden unterstützt. Das Team und seine 90 Tonnen an Ausrüstung und Material werden mit einem Airbus A319 der ungarischen Streitkräfte in die Türkei geflogen. Die Arbeit des Teams wird von der türkischen Katastrophenschutzbehörde geleitet. Die Vorräte des Teams reichen für 10 Tage.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Rétvári wies darauf hin, dass das Hunor-Rettungsteam vor 11 Jahren gegründet wurde und dass das ungarische Katastrophenmanagement seither bewiesen hat, dass es eines der am besten vorbereiteten Rettungsteams der Welt ist. Hunor hat unter anderem in Serbien, Mazedonien und Japan Hilfe geleistet, sagte er. Rétvári sagte, Hunor werde auch die ungarisch-türkische Freundschaft stärken, und dankte dem Team für seine Arbeit.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen