Vogelgrippe in Südost-Ungarn nachgewiesen

In einer Gänsefarm im Komitat Békés im Südosten Ungarns und bei in Gefangenschaft gehaltenen Vögeln im Komitat Komárom-Esztergom im Norden des Landes wurde erneut die Vogelgrippe festgestellt, teilte die Behörde für Lebensmittelsicherheit Nébih am Dienstag mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Die H5N1-Variante der Vogelgrippe wurde in einem Betrieb mit 7.400 Gänsen in Békés diagnostiziert, und die Keulung der Tiere hat bereits begonnen, so Nébih. Die kranken Vögel im Komitat Komárom-Esztergom, die ebenfalls an H5N1 erkrankt sind, werden ebenso gekeult.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen