Festival des ungarischen Films in Veszprém

Das Festival des ungarischen Kinofilms wird vom 7. bis 10. Juni in Veszprém, der diesjährigen Kulturhauptstadt Europas (EKF), und in zwei weiteren Städten Westungarns rund 100 Titel, Premieren, Diskussionsrunden und Publikumsveranstaltungen anbieten, teilten die Organisatoren am Donnerstag mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Die Veranstaltungen des Festivals werden zur Umsetzung des Ziels der EKF-Saison beitragen, die Region Veszprém zu einem Zentrum der Kultur- und Kreativwirtschaft zu machen, erklärte Tibor Navracsics, der Minister für Regionalentwicklung, auf einer Pressekonferenz. „Das Festival ist ein hervorragendes Instrument für die Gemeinschaftsbildung, da es Filmemachern, Kinoliebhabern und an der Branche Interessierten die Möglichkeit gibt, sich zu treffen“, sagte er.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Csaba Káel, Regierungsbeauftragter für die Entwicklung der ungarischen Filmindustrie, erklärte auf der Pressekonferenz, dass das Festival eine reiche Auswahl der neuesten ungarischen Filme zeigen wird. Attila Csáky, der Direktor des Festivals, sagte, dass die Veranstaltung mit der Vorführung des neu erschienenen Dokumentarfilms über die legendäre ungarische Wasserball-Olympiamannschaft der Männer eröffnet wird. Im Wettbewerb des Festivals werden Preise in sieben Kategorien vergeben. Vorsitzender der Jury ist der bekannte Regisseur Lajos Koltai.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden