web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Nachgedacht: Glanz, Gloria, Noblesse und Kosten …

… das war gestern natürlich wieder einmal London. Das Vereinigte Königreich hatte zur Krönungsfeier geladen und 2200 Personen folgten gerne dieser hochherrschaftlichen Einladung. Warum auch nicht? Gesehen und gesehen werden, das alleine zählt heute in der Promi-Welt, dem Hochadel, Staatsvertretern und jenen, die sich als solche Auserwählte fühlen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen


Muss das sein, frage ich mich, in diesen schwierigen Zeiten? Ja, es muss. Im englischen Empire eine ganz „gewöhnliche“ Sache. Man liebt und verehrt die Royals und deren kompletten Anhang, egal, ob Goß oder Klein, Ex-Partner, neu Vermählte usw., denn Patchwork in der Familie ist heutzutage in.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Selbstverständlich auch: Die diversen TV-Stationen rund um den Globus filmten fleißig mit. Über Stunden Live-Übertragungen, eigentlich auch ganz normal. Nur keine Szene vergessen, alles mit renommierten Königshausexperten durchkauen bis zum geht nicht mehr. Eine übergroße Schar von Verantwortlichen hatte für die perfekte Ausführung der Mammutshow seit dem Tod der Queen am 8. September auf diesen Tag hin gearbeitet, geplant, gezeichnet, genäht, gestickt, geprobt, gebastelt, gezimmert, installiert und das alles mit der Uhr um den Hals.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Und das neue Königspaar. Es lächelte huldvoll vom Balkon des Buckingham Palace ihren Untertanen zu, als sie endlich nach dem feierlichen Gottesdienst in der Westminster Abbey ihre Kronen auf dem stolzen Haupte trugen. War aber auch zu erwarten. Schließlich hat das Volk den ganzen Pomp bezahlt, mit ihren Steuern. Doch darüber gibt es keine Diskussionen. Hauptsache, „Wir haben wieder einen König, nämlich Charles III.“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Seit dem Brexit geht es England nicht gut. Hohe Arbeitslosigkeit, hohe Lebenshaltungskosten, Steuern en masse, Armut in den weniger bekannten Gassen Londons. Darüber blicken die Royals hinweg, schade. Sie brauchen ja nicht zu sparen wie manch vierköpfige Familie in den Hinterhöfen der Millionenmetropole. Alles egal: Die Tradition steht über allem. Es zählen nur Dynastie, das Ansehen in der Welt für Empire, Besitz, Glanz und Gloria.

God save the King!
und das bis einschließlich Dienstag, denn so lange dauert das Krönungsevent.

Bis bald,
Ihre Eva

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen